Berlin - Impressionen einer Metropole Berlin, Oberbaumbrücke und Fernsehturm

Berliner Geschichte in Zahlen
20. Jahrhundert (1. Hälfte)


1900 Wilhelm II sorgt mit seiner berüchtigten "Hunnenrede" für einen Eklat
1901 Am 11. Mai stirbt der Architekt August Orth
1902 Am 5. September stirbt der Arzt und Sozialpolitiker Rudolf Virchow
1903 Am 26. Mai stirbt der Bildhauer Alexander Calandrelli
1904 Am 7. Mai stirbt der Schriftsteller Peter Hille
1905 Am 27. Februar wird der Berliner Dom eingeweiht
1906 Am 16. Oktober besetzt Wilhelm Voigt als falscher Hauptmann das Rathaus Köpenick
1907 Lichtenberg erhält das Stadtrecht
1908 Das Märkische Museum wird fertiggestellt
1909 Im September stellt Orville Wright auf dem Tempelhofer Feld einen Höhenrekord auf
Am 16. Dezember stirbt die Schriftstellerin und Frauenrechtlerin Lina Morgenstern
1910 Am 22. Mai wird die Waldkapelle in Rahnsdorf eingeweiht
Am 26. Oktober wird das Rathaus in Treptow eingeweiht
1911 Am 9. April wird die evangelische Taborkirche in Rahnsdorf eingeweiht
Am 3. August stirbt der Bildhauer Reinhold Begas
1912 Marie-Elisabeth Lüders promoviert als erste Frau in Deutschland zum Dr. rer. pol.
Der Kurzroman "Rheinsberg von Kurt Tucholsky erscheint
1913 Am 30. Juni wird Herta Heuwer geboren
Am 12. Oktober wird der U-Bahnhof Fehrbelliner Platz eröffnet
Rahel Hirsch wird zur Professorin für Innere Medizin ernannt
1914 Am 1. August verfügt Kaiser Wilhelm II die Generalmobilmachung
1915 Am 20. Juni stirbt Emil Rathenau
1916 Am 1. Januar wird die Spartakusgruppe gegründet
Im Dezember wird die Inschrift "Dem deutschen Volke" an den Reichstag angebracht
1917 Otto Nagel wird wegen Kriegsdienstverweigerung in ein Straflager verbracht
1918 Am 9. November verkündet Reichskanzler Max von Baden das Ende der Monarchie
Am 9. November ruft Philipp Scheidemann die "Deutsche Republik" aus
Am 9. November ruft Karl Liebknecht die "Freie Sozialistische Republik" aus
1919 Am 15. Januar werden Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg ermordet
1920 Am 1. Oktober tritt das Groß-Berlin-Gesetz in Kraft
1921 Am 11. April stirbt die ehemalige Deutsche Kaiserin Auguste Viktoria
Am 24. September wird die Avus eröffnet
Am 26. August wird der Politiker Mathias Erzberger erschossen
1922 Am 3. Januar stirbt Wilhelm Voigt, der Hauptmann von Köpenick
Am 24. Juni wird Außenminister Walther Rathenau erschossen
Am 3. August stirbt die Pädagogin und Frauenrechtlerin Minna Cauer
Am 5. November heiraten Exkaiser Wilhelm II und Hermine Schönaich-Carolath
1923 Hyperinflation: l Milch: 360 Mrd RM, 1 Ei: 320 Mrd RM, 1 Tramfahrt: 50 Mrd RM
1924 Unter dem Berliner Funkturm findet die Erste Große Deutsche Funkausstellung statt
Der Potsdamer Platz erhält die erste Ampelanlage Europas
Beginn der vierjährigen Modernisierungsarbeiten an der Staatsoper Unter den Linden
Die ersten Flugzeughallen für den Flughafen Tempelhof entstehen
Heinrich Zille wird in die Akademie der Künste aufgenommen
1925 Generalfeldmarschall Paul von Hindenburg wird Reichspräsident
1926 Am 3. September nimmt der Berliner Funkturm seinen Betrieb auf
Am 27. November erhält Gustav Stresemann den Friedensnobelpreis
An der Müggelspree in Rahnsdorf entsteht Neu-Venedig
1927 Am 26. Mai wird dr Spreetunnel in Friedrichshagen eingeweiht
1928 Am 2. April bricht der "Eiserne Gustav", der ; mit seiner Droschke nach Paris auf
Am 18. März wird Charlotte von Mahlsdorf geboren
Philipp Scheidemann veröffentlicht seine Memoiren
Großbrand im Strandbad Müggelsee in Rahndsorf
1929 Am 8. März wird das erste Fernsehbild über den Sender Witzleben übertragen
Am 9. August stirbt Heinrich Zille
Am 3. Oktober stirbt Gustav Stresemann
Kurt Tucholsky emigriert nach Schweden
1930 Am 31 Januar stirbt der Architekt Otto Stahn
Albert Einstein hält eine Rede anlässlich der Funkausstellung
1931 Am 14. Juli stirbt der Architekt Alfred Grenander
Am 21. September stirbt der Unternehmer und Mäzen Oscar Huldschinsky
Die Schreibweise wird umgestellt: aus Cöpenick wird Köpenick
1932 Max Liebermann wird Ehrenpräsident der Preußischen Akademie der Künste
Am 23. Mai stirbt der Unternehmer und Mäzen James Simon
1933 Am 30. Januar marschiert die SA mit einem Fackelzug durch das Brandenburger Tor
Am 7. Februar demonstrierten 200.000 Bürger im Lustgarten gegen Hitler
In der Nacht zum 28. Februar brennt das Reichstagsgebäude
Im März verliert Ernst Reuter sein Amt und wird wenig später verhaftet
Im März fliehen sowohl Rudolf Breitscheid als auch Philipp Scheidemann ins Exil
Am 10. Mai Bücherverbrennung auf dem Bebelplatz in Berlin-Mitte
Vom 21. bis 26. Juni Die Köpenicker Blutwoche fordert viele Opfer
Im August wird Scheidemann die deutsche Staatsangehörigkeit aberkannt
Am 29. November stirbt Philipp Scheidemann in Kopenhagen
1934 Walter Gropius emigriert nach England und drei Jahre später in die USA
Am 10. Januar wird Marinus van der Lubbe in Leipzig hingerichtet
Ernst Reuter wird aus dem KZ Lichtenberg entlassen
1935 Das Reichsluftfahrtministerium wird fertiggestellt
Am 8. Februar stirbt Max Liebermann
Das Hugenottenmuseum wird im Französischen Dom eröffnet
Auf der Funkausstellung werden die ersten Fernsehempfänger vorgestellt
In Berlin gibt es den weltweit ersten regelmäßigen Fernsehbetrieb
Am 19. August kommt es wegen eines Kurzschlusses zu einem Großbrand am Funkturm
Der berüchtigte Volksgerichtshof zieht an den Potsdamer Platz
Am 21. Dezember stirbt Kurt Tucholsky in Schweden
1936 In Berlin-Marzahn entsteht ein Arbeitslager für Zigeuner
Otto Nagel wird in das KZ Sachsenhausen verbracht
Am 1. August werden die Olympischen Sommerspiele im Olympiastadion eröffnet
1937 Marie-Elisabeth Lüders wird für einige Monate inhaftiert
1938 Vom 7.-13. November massive Gewalt gegen Juden und jüdische Einrichtungen
Durch den mutigen Einsatz von Wilhelm Krützfeld wird die Neue Synagoge gerettet
Am 23. Dezember stirbt Gustav Hartmann, der "Eiserne Gustav"
Rahel Hirsch flieht nach London
Die Siegessäule wird versetzt und der Sockel verlängert
1939 Am 29. November stirbt Philipp Scheidemann in Kopenhagen
Der Anhalter Bahnhof erhält einen unterirdischer S-Bahn-Anschluss
1940 Am 27. Februar stirbt der Architekt Peter Behrens
1941 Rudolf Breitscheid wird von der Vichy-Regierung an die Nazis ausgeliefert
Am 4. Juni stirbt Exkaiser Wilhelm II in den Niederlanden
Von Gleis 17 (Bhf. Grunewald) starten die Deportationszüge in die Vernichtungslager
1942 Der Anhalter Bahnhof wird zum Schauplatz für Judendeportationen
Im Januar wird das Ehepaar Breitscheid in das KZ Buchenwald verbracht
Am 18. Mai scheitert der Brandanschlag von Herbert Baum im Lustgaren
1943 Am 27. Februar beginnt der Frauenprotest in der Rosenstraße
Am 10. März stirbt die Witwe von Max Liebermann
Am 17. März wird Alexander Beer nach Theresienstadt deportiert
Am 21. März scheitert im Zeughaus ein Attentat auf Hitler Am 23. November wird die Synagoge in der Oranienburger Straße schwer beschädigt
1944 Alexander Beer wird im KZ Theresienstadt umgebracht
Am 24. August kommt Rudolf Breitscheid im KZ Buchenwald ums Leben
1945 Am 3. Februar werden Potsdamer Platz und Volksgerichtshof zerstört
Am 21. März wird die Witwe von Wilhelm II von der Roten Armee festgesetzt
Techow, der Mörder Walter Rathenaus wird von der Roten Armee umgebracht
Im Tiergarten wird ein sowjetisches Ehrenmal errichtet
1946 Am 3. September stirbt der Komponist und Musikverleger Paul Lincke
1947 Am 31. Juli wird ein Platz in Berlin nach Rudolf Breitscheid benannt
Am 7.August stirbt die Witwe von Wilhelm II
Am 15. Oktober wird die Wilhelm-Foerster-Sternwarte gegründet
Am 27. Oktober wird der Berliner Bildhauer Gunter Demnig (Stolpersteine) geboren
am 22. Dezember stirbt Otto Weidt
Am 23. Dezember wird die neu gegründete Komische Oper Berlin eingeweiht
1948 Am 24. Juni beginnt die Berlin-Blockade durch die Sowjets
Lucius D. Clay wird der Vater der Berliner Luftbrücke
Vom 26. Juni wird Berlin durch die Luftbücke mit Lebensmitteln und Gütern versorgt
Am 9. September hält Ernst Reuter vor dem Reichstag seine berühmte Rede
Am 30. November wird Friedrich Ebert Oberbürgermeister von Ostberlin
Am 7. Dezember wir Ernst Reuter Regierender Bürgermeister von Westberlin
1949 Am 12. Mai 1949 wird die Berlin-Blockade beendet
Am 27. August wird die Berliner Luftbrücke offiziell beendet

[ 1 ] [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] [ 5 ] [ 6 ] [ 7 ] [ 8 ] [ 9 ] [ 10 ]



zurück zur Liste


[Home][Geschichte][Über mich][Fotos][Hohenzollern][Sightseeing][Links][Impressum][Sitemap]
Copyright (c) 2009 Brigitte Ferlet. Alle Rechte vorbehalten.