Berlin - Impressionen einer Metropole Berlin, Oberbaumbrücke und Fernsehturm

Berliner Geschichte in Zahlen
18. Jahrhundert (1. Hälfte)


1700 Am 27. August wird Charles Étienne Jordan in Berlin geboren
1701 Kurfürst Friedrich III wird zum König Friedrich I in Preußen gekrönt
Das Georgentor wird in Königstor umbenannt
Baubeginn am Französischen Dom
1702 Baubeginn am Deutschen Dom
1703 Andreas Schlüter gestaltet die Kanzel in der Marienkirche
die von Johann-Arnold Nering erbaute Parochialkirche eingeweiht
1704 Friedrich I lässt das Schloss Schönhausen von Eosander von Göthe erweitern
1705 Am 1. Februar stirbt Sophie Charlotte von Hannover im Alter von 36 Jahren
Andreas Schlüter erschafft den Sarkophag für Sophie Charlotte
Am 5. Februar stirbt der Theologe und Genealoge Philipp Jacob Spener in Berlin
Der Französische Dom auf dem Berliner Gendarmenmarkt wird eingeweiht
Der Kirchhof der Parochialkirche wird eingeweiht
1706 Am 28. August wird der Baumeister Jan Bouman geboren
Am Hauptportal des Zeughauses wird das Brustbild Friedrichs I. angebracht
Der Beiname "Spree-Athen" wird geboren durch ein Gedicht von Erdmann Winkler
1707 David Hirschel Fraenkel, Mentor von Moses Mendelssohn wird in Berlin geboren
Am 2. November wird Johann Julius Hecker geboren
1708 Der Deutsche Dom wird fertiggestellt
Im Berliner Schloss heiratet Friedrich I Sophie Luise von Mecklenburg
1709 Am 3. März wird der Chemiker Andreas Sigismund Marggraf in Berlin geboren
Vereinigung von Berlin, Cölln und der Vorstädte zur Haupt- und Residenzstadt Berlin
1710 Am 21. November wird der Kunstsammler Johann Ernst Gotzkowsky geboren
Am 29. Dezember wird Graf August Wittgenstein wird in die Zitadelle verbracht
Ein Pesthaus wird gegründet - die spätere Charité
1711 Johann Kasimir Kolbe von Wartenberg wird wegen Untreue entlassen
1712 Am 24. Januar wird Friedrich der Große in Berlin geboren
1713 Am 25. Februar stirbt König Friedrich I in Berlin.
Friedrich Wilhelm I, der "Soldatenkönig" besteigt den Thron
Der Lustgarten wird als Exerzierplatz genutzt
1714 Die Berliner Juden weihen ihre erste Synagoge ein
Der Architekt Andreas Schlüter stirbt in Sankt Petersburg
Die bereits 1703 geweihte Parochialkirche erhält ihren Turm
1715 Am 8. November wird Elisabeth Christine von Braunschweig-Bevern geboren
1716 Berliner Kaufleute schließen Juden in ihrer Gildeordnung vom Handel aus
1717 Einführung der allgemeinen Schulpflicht
1718 Der Kaufmann Johann Friedrich von Pfeiffer wird in Berlin geboren
Am 8. Juni werden Daniel Stieff und Valentin Runck wegen Diebstahls hingerichtet
1719 Laut Volkszählung leben 64.000 Einwohner in Berlin, davon sind 20% Hugenotten
1720 Am 12 August fordert die Explosion des Pulverturms 76 Menschenleben
Am 25. Dezember wird Johann Heinrich Gottlob von Justi geboren
1721 Am 15. Juni wird der Prediger Theologe Johann Lucas Woltersdorf geboren
1722 Am 1.Dezember wird die Dichterin Anna Louisa Karsch geboren
Friedrich Wilhelm I lässt in Spandau eine Gewehrfabrik errichten
1723 Am 18.März wird der Bankier Daniel Itzig in Berlin geboren
1724 Am 11. Oktober wird der Verleger Christian Friedrich Voß geboren
1725 Am 2. September wird der Staatsmann Ewald Friedrich von Hertzberg geboren
Am 17. Oktober wird der Landschaftsmaler Adolf Friedrich Harper in Berlin geboren
1726 Am 16. Oktober wird Daniel Chodowiecki
1727 Das ehemalige Pesthaus und spätere Lazarett wird nun zum Hospital Charité
1728 Am 10. Januar stirbt der Theologe Johann Porst
Dorothea Steffin wird wegen Hexerei zu lebenslanger Zwangsarbeit verurteilt
1729 Am 6. September wird der Philosoph Moses Mendelssohn geboren
1730 Am 29. Mai löst ein Blitzschlag lässt die Petrikirche niederbrennen
Im Schloss Köpenick wird Leutnant von Katte zu lebenslanger Haft verurteilt
1731 Am 13. Januar wird Carl von Gontard geboren
1732 Am 15. Dezember wird der Architekt Carl Gotthard Langhans geboren
Glaubensflüchtlinge aus Salzburg und Böhmen kommen nach Preußen
Am 21. Juli stirbt Friedrich Wilhelm von Schmettau
1733 Am 18. März wird Christoph Friedrich Nicolai in Berlin geboren
Am 12. Juni heiratet Kronprinz Friedrich Elisabeth Christine von Braunschweig
Eine neue Handwerksordnung schaffte den "Blauen Montag" der Handwerker ab
1734 Die Stadtbefestigung wird abgerissen und durch eine Zoll- und Akzisemauer ersetzt
Ein Vorgängerbau des heutigen Brandenburger Tores wird errichtet
1735 Am 29. Juli stirbt Sophie Luise von Mecklenburg-Schwerin
1736 Am 18. November wird der Musiker Carl Friedrich Christian Fasch geboren
1737 Rund 1.200 böhmische Glaubensflüchtlinge gründen Böhmisch-Rixdorf (Neukölln)
1738 Im Lustgarten entsteht die erste Berliner Börse
1739 15 Fiaker sorgen in Berlin für eine erste öffentliche Personenbeförderung
1740 Am 31. Mai verstirbt Friedrich Wilhelm I
Friedrich II, "der Große" wird preußischer König
Beginn einer toleranten Religionspolitik
Am 16. Dezember beginnt der Erste Schlesische Krieg
1741 Am 22. September wird Peter Simon Pallas in Berlin geboren
1742 Am 7. Juni wird der Pfarrer und Meteorologe Karl Ludwig Gronau in Berlin geboren
1743 Moses Mendelssohn zieht mit seinem Lehrer nach Berlin
1744 Im August beginnt der Zweite Schlesische Krieg
Am 25. September wird Friedrich Wilhelm II in Berlin geboren
1745 Am 28. Dezember bereiten die Berliner Friedrich II einen triumphalen Empfang
1746 Am 9. November wird Elisabeth Christine von Braunschweig-Wolfenbüttel geboren
1747 Am 17. Januar wird Markus Herz in Berlin geboren
Baubeginn an der St. Hedwigs-Kathedrale
1748 Am 7. Januar wird der Architekt David Gilly geboren
Am 27. Januar wird Marie Anne George in Berlin geboren
1749 Am 10. November stirbt Augustin Grischow in Berlin
Am 16. November wird der Arzt und Rechtsmediziner Johann Theodor Pyl geboren

[ 1 ] [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] [ 5 ] [ 6 ] [ 7 ] [ 8 ] [ 9 ] [ 10 ]



zurück zur Liste


[Home][Geschichte][Über mich][Fotos][Hohenzollern][Sightseeing][Links][Impressum][Sitemap]
Copyright (c) 2009 Brigitte Ferlet. Alle Rechte vorbehalten.