Berlin - Impressionen einer Metropole Berlin, Oberbaumbrücke und Fernsehturm

Steglitz

Ortsteile: Steglitz, Lankwitz und Lichterfelde

Steglitz liegt im Südwesten Berlins und grenzt an die Stadtteile Schöneberg im Norden, Tempelhof im Osten, Zehlendorf im Westen, Wilmersdorf im Nordwesten und den brandenburgischen Landkreis Teltow-Fläming im Süden.
Steglitz verfügt über eine Fläche von 32 km² und hat rund 191.000 Einwohner.

Während der Teilung der Stadt gehörte Steglitz zum amerikanischen Sektor.
Bis zum Inkrafttreten der Berliner Verwaltungsreform am 01.01.2001 war Steglitz ein selbständiger Verwaltungsbezirk. Heute bildet er zusammen mit Zehlendorf den Doppelbezirk Steglitz-Zehlendorf.

Die unter Denkmalschutz stehende evangelische Dorfkirche Lankwitz gehört zu den ältesten Apsiskirchen Berlins. Ihre Ursprünge gehen bis ins 13. Jahrhundert zurück. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde das schwer beschädigte Gotteshaus weitgehendst originalgetreu wiederaufgebaut.

Der 1910 nach Plänen des Architekten Alfred Koerner fertiggestellte Botanische Garten gehört mit einer Fläche von 43 Hektar und rund 22000 Pflanzenarten zu den größten und artenreichsten botanischen Gärten der Welt.

Ein Blickfang ist das von den Architekten Reinhardt und Süßenguth 1898 im neogotischen Stil errichtete Rathaus aus roten Backsteinen. Der Grundstein wurde am 13. September 1896 gelegt, am 22. März 1898, dem Geburtstag des 1888 verstorbenen Kaisers Wilhelm I, wurde das Verwaltungsgebäude eingeweiht.
Im Ratskeller gründete Karl Fischer 1901 die Jugendbewegung Wandervogel.

Zweifelhafte Bekanntheit erlangte Steglitz durch den Steglitzer Kreisel, einst das höchste Bürogebäude Berlins und das höchste Verwaltungsgebäude Deutschlands, aber wohl auch eines der bundesweit skandalträchtigsten Bauwerke.

Auf eine lange und auch wechselvolle Geschichte kann das Steglitzer Schlosspark Theater zurückblicken. Hier wurde einst Theatergeschichte geschrieben mit den Intendanten Boleslaw Barlog und Samuel Beckett. Hildegard Knef feierte hier ihr Debüt.
1953 wurde das Ensemble mit dem Deutschen Kritikerpreis ausgezeichnet.
Im Dezember 2008 übernahm Dieter Hallervorden das Theater und eröffnete es nach einer Modernisierung im September 2009.

Die 1,7 Kilometer lange Schloßstraße hat sich in letzter Zeit zu einer der attraktivsten Shoppingmeilen Berlins gemausert. Neben vielen Einzelhandelsgeschäften und großen Konsumtempeln laden hier zahlreiche gastronomische Einrichtungen Touristen und Einheimische zum Verweilen ein.

Sehenswertes:

Botanischer Garten
Dorfkirche Lankwitz
Rathaus Steglitz
Schlosspark-Theater

zurück zur Liste

Seitenanfang


[Home][Geschichte][Über mich][Fotos][Hohenzollern][Sightseeing][Links][Impressum][Sitemap]
Copyright (c) 2009 Brigitte Ferlet. Alle Rechte vorbehalten.