Berlin - Impressionen einer Metropole Berlin, Oberbaumbrücke und Fernsehturm

Sophia von Liegnitz

Sophia von Liegnitz wurde im Jahr 1525 geboren und starb am 6. Februar 1546.
Ihre Eltern waren Herzog Friedrich II von Liegnitz Brieg und Wohlau (1480-1547) aus dem Geschlecht der Schlesischen Piasten und dessen erste Ehefrau Sophia (1485-1537), Tochter des Markgrafen Friedrich II von Brandenburg-Ansbach-Kulmbach.
Die Schlesischen Piasten entstammten einer polnischen Herrscherdynastie, die mit dem Tod Kasimirs des Großen im Jahr 1370 ausstarb. Die Schlesischen Piasten starben im 17. Jahrhundert aus. Ihr letzter legitime Vertreter war Georg Wilhelm I.

Sophia wuchs mit zwei älteren Brüdern auf - Friedrich, der 1520 und Georg, der 1523 geboren wurde. Die Geschwister wurden im evangelischen Glauben erzogen.
Sophias Onkel war Markgraf Georg der Fromme, ein glühender Anhänger Martin Luthers, der die neue Lehre in seine Herrschaftsgebiete einführte und sich für die Verbreitung des Protestantismus vehement einsetzte.

Am 15. Februar 1545 heiratete Sophia den späteren Kurfürsten Johann Georg (1525-1598) von Brandenburg aus dem Hause Hohenzollern.
Am 27. Januar 1546 brachte die junge Frau den Kurprinzen Joachim Friedrich zur Welt, der im Jahr 1598 Kurfürst von Brandenburg wurde.
Am 6. Februar 1546, nur wenige Tage nach der Geburt ihres Sohnes, verstarb Sophia im Alter von nur 21 Jahren.

zurück zur Liste

Seitenanfang


[Home][Geschichte][Über mich][Fotos][Hohenzollern][Sightseeing][Links][Impressum][Sitemap]
Copyright (c) 2009 Brigitte Ferlet. Alle Rechte vorbehalten.