Berlin - Impressionen einer Metropole Berlin, Oberbaumbrücke und Fernsehturm

Bundeskanzleramt

Bundeskanzleramt Das Bundeskanzleramt in Berlin-Mitte ist die oberste Bundesbehörde und der erste Dienstsitz der deutschen Bundeskanzler.
Während das Bundeskanzleramt rund 450 Mitarbeiter hat, gibt es im zweiten Dienstsitz, dem Palais Schaumburg in Bonn, rund 30 Mitarbeiter.

Helmut Kohl, Kanzler der Bundesrepublik Deutschland in den Jahren 1982 bis 1998, lehnte es ab, das Bundeskanzleramt nach der Wiedervereinigung Deutschlands in das ehemalige Preußische Herrenhaus zu verlegen. Stattdessen bevorzugte er einen Neubau im heutigen Regierungsviertel.
Entworfen wurde das Gebäude von den Berliner Architekten Axel Schultes und Charlotte Frank. Der erste Spatenstich erfolgte am 4. Februar 1997, das Richtfest am 22. Oktober 1999. Rund vier Jahre dauerte es, bis das Gebäude am 2. Mai 2001 eingeweiht werden konnte. Aber es war nicht Helmut Kohl, der als erster Bundeskanzler das neue Gebäude beziehen konnte sondern sein politischer Gegenspieler Gerhard Schröder.

Entstanden ist wahrhaft Monumentales: das Areal, auf dem sich ein Hubschrauberlandeplatz befindet, umfasst 73.000m². Neben dem Ehrenhof gibt es einen 6.400 m² großen Kanzlergarten und einen 30.000 m² großen Kanzlerpark.
Das Gebäude selbst misst eine Höhe von 36 Metern und bietet eine Hauptnutzfläche von rund 19.000 m². Somit ist das Bundeskanzleramt in Berlin um ein Vielfaches größer als das Weiße Haus in Washington.

Form und Größe des Gebäudes wurden von Anfang an sehr kontrovers diskutiert. Das Urteil der Berliner indes stand schon kurz nach der Einweihung fest: "Kohlosseum", "Waschmaschine" oder "Elefantenklo" - so wird das Bundeskanzleramt im Volksmund bezeichnet.

Obwohl im 8. Stock des Gebäudes ein geräumiges Kanzlerapartment mit Küche und Schlafzimmer zur Verfügung steht, wollte Schröder nicht in den Kanzlerbau einziehen und auch Merkel ist nicht bereit, ihre in unmittelbarer Nähe der Museumsinsel befindliche Wohnung aufzugeben.
Dies wIm Ehrenhof des Bundeskanzleramts befindet sich "Berlin", eine Skulptur des baskischen Bildhauers Eduardo Chilida (1924-2002), einer der bedeutendsten Bildhauer des 20. Jahrhunderts.äre sowohl in Frankreich als auch in den USA undenkbar...

zurück zur Liste

Seitenanfang


[Home][Geschichte][Über mich][Fotos][Hohenzollern][Sightseeing][Links][Impressum][Sitemap]
Copyright (c) 2009 Brigitte Ferlet. Alle Rechte vorbehalten.