Berlin - Impressionen einer Metropole Berlin, Oberbaumbrücke und Fernsehturm

Elisabeth Henriette von Hessen-Kassel

Elisabeth Henriette von Hessen-Kassel wurde am 18. November 1661 in Kassel geboren und starb am 7. Juli 1683 in Cölln.
Sie war die zweite Tochter des Landgrafen Wilhelm VI (1629-1663) und seiner Ehefrau Hedwig Sophie von Brandenburg (1623-1683), eine Schwester des Großen Kurfürsten.

Elisabeth Henriette wuchs mit fünf Geschwistern auf. Ihr Bruder Wilhelm starb im Alter von 19 und Georg im Alter von 17 Jahren. Ihre älteste Schwester Charlotte Amalie heiratete am 25. Juni 1667 den späteren König Christian V von Dänemark und Norwegen.
Am 3. Juni 1676 fand die offizielle Verlobung zwischen Elisabeth Henriette und ihrem Cousin, dem späteren König Friedrich I (1657-1713), den sie schon aus Kindertagen kannte, statt.
Die Hochzeit erfolgte am 13. August 1679 im Berliner Schloss und wurde mit großem Pomp gefeiert. Für beide war es eine Liebesheirat.
Das Domizil des Paares war Schloss Köpenick, das von 1677 bis 1681 nach Plänen von Rutger von Langerfeld für den Kurprinzen umgebaut wurde.

Am 29. September 1680 kam Luise Dorothea Sophie zur Welt. Sie war das einzige Kind, das aus dieser Ehe hervorging.
Im Alter von nur 21 Jahren verstarb Elisabeth Henriette in Cölln. Sie hinterließ eine erst dreijährige Tochter und einen zutiefst erschütterten Ehemann, der sich mit dem frühen Ende seiner Ehe zunächst nicht abfinden konnte und wollte.
Ihre letzte Ruhe fand Elisabeth Henriette in der Gruft der Hohenzollern im Berliner Dom.
In der von Johann Arnold Nering entworfenen Schlosskapelle in Köpenick, für die Elisabeth Henriette einst den Grundstein gelegt hatte, erinnert eine Büste an die so früh verstorbene Kurprinzessin.

Der Witwer beschuldigte die verhasste Stiefmutter Dorothea, seine geliebte Ehefrau vergiftet zu haben. Eine vom Vater eingesetzte Untersuchungskommission kam allerdings zu dem Ergebnis, dass die Kurprinzessin den Pocken zum Opfer gefallen war.
Die gemeinsame Tochter Luise wurde im Jahr 1700 die Ehefrau von Friedrich von Hessen, dem späteren König von Schweden. Die Ehe blieb kinderlos und endete bereits nach fünf Jahren. Auch Luise starb, wie ihre Mutter, sehr jung.

zurück zur Liste

Seitenanfang


[Home][Geschichte][Über mich][Fotos][Hohenzollern][Sightseeing][Links][Impressum][Sitemap]
Copyright (c) 2009 Brigitte Ferlet. Alle Rechte vorbehalten.